Gewinner2018

Der Future Hearing Award etabliert sich als feste Größe in der Hörakustikbranche: Bereits zum vierten Mal konnten drei Hörakustikunternehmen den Preis für herausragendes Engagement und Expertise mit nach Hause nehmen. Die diesjährigen Gewinner: Hörhaus Tuttlingen in der Kategorie Anpassung, Hörgeräte Möckel in der Kategorie Marketing sowie iffland.hören. in der Kategorie Soziales Engagement. Die Preisverleihung fand am 14. Juni im Rahmen des Phonak Zukunftsforum statt.

Wir gratulieren den Preisträgern 2018!

AWARD

Anpassung

Hören.Persönlich.Erleben“ vom Hörhaus Tuttlingen.

Das Ziel des Hörhaus Tuttlingen: Eine Wohlfühlatmosphäre für Kunden schaffen und sie aktiv durch den Anpassprozess begleiten. Dafür sorgen eine Hörstation mit Hörbar, um in neueste Techniken reinzuhören, der Einsatz von Otocam und Laborcam Elmo, damit die Kunden alles mitverfolgen können, eine Sommerlounge mit monatlicher Vortragsreihe – und nicht zuletzt der Panorama-Wartebereich mit Hörhaus-Hund Emma. Das Ergebnis: Die Kunden kommen gern, die Akzeptanz der Hörgeräte fällt größer aus, und sie tun sich auch deutlich leichter mit der richtigen Handhabung ihrer Hörsysteme.

Award-Gewinner Torsten Saile (Mitte) mit Martin Heierle, Geschäftsführer Sonova Deutschland GmbH und Prof. Dr. Annette Limberger, Fachärztin für Phoniatrie und Pädaudiologie

Zur Homepage des Hörhaus Tuttlingen

AWARD

Marketing

Digitalisierung der Bestandskundenbeziehung“ von Hörgeräte Möckel.

Eine Service-App, die an das eigene CRM-System angebunden ist und den Kunden alle wichtigen Informationen auf einen Blick bietet – von Terminen über Geräteübersichten und Audiogrammen bis hin zum persönlichen Ansprechpartner: So hat das Team von Hörgeräte Möckel das bisherige gedruckte Bestandskundenheft zukunftsorientiert weiter entwickelt. Die Mitarbeiter können den Zugang zur App online freischalten – für volle Transparenz, eine persönliche Datenverwaltung und noch mehr Nähe zum Kunden. Über Push-Benachrichtigungen erhalten die Kunden regelmäßig Updates.

Gewinner Peter Möckel (Mitte) mit Martin Heierle, Geschäftsführer Sonova Deutschland GmbH (links) und Thomas Lang, Senior Vice President Phonak Marketing (rechts)

Zur Homepage von Hörgeräte Möckel

AWARD

Soziales Engagement

Togo hört“ von iffland.hören.

Von einem Kunden aus Togo auf die Idee gebracht, reisen Mitarbeiter von iffland.hören jährlich in das kleine westafrikanische Land, um schwerhörige Menschen mit gespendeten Hörsystemen zu versorgen und Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Bereits mehr als 240 Betroffenen konnte dadurch geholfen werden, die Abteilung zur Hörgeräteanpassung ist mittlerweile fester Bestandteil der örtlichen Klinik. Drei angelernte Mitarbeiter führen selbständig Anpassungen und Servicearbeiten durch und stehen mit den deutschen Hörakustikern in regelmäßigem Austausch. Infos zum Projekt gibt es auch auf dem eigenen Blog.

Preisträger Marc Osswald und Regina Konrad (Mitte) mit Martin Heierle, Geschäftsführer Sonova Deutschland GmbH (links) und Mirko Meier-Rentrop, Director Media Relations bei Sonova (rechts)

Zur Homepage von iffland.hören

Gewinner2017

Auch dieses Jahr wurden im Rahmen des Phonak Zukunftsforum wieder drei Hörakustiker für ihre wegweisenden Projekte mit dem Future Hearing Award ausgezeichnet. Die Gewinner überzeugten mit außergewöhnlichen Leistungen, mit denen sie einen wichtigen Beitrag zur Zukunft der Branche leisten: Homburger Hörhaus in der Kategorie Anpassung, Christoph Dunkel Hörakustik und Augenoptik in der Kategorie Marketing sowie Hörforum Wied in der Kategorie Soziales Engagement.

Wir gratulieren den Preisträgern 2017!

AWARD

Anpassung

„Existenzgründung, Eröffnung eines Hörakustikgeschäfts mit Alleinstellungsmerkmal“ vom Hombuger Hörhaus.

Da der damalige Arbeitgeber an einen Großfilialisten verkaufte, machten sich Matthias Leppert und Thomas Weidmann kurzerhand selbständig – mit der Idee, sich deutlich von der Konkurrenz abzuheben und die Kunden mehr in die Gestaltung des Geschäfts zu integrieren. Entstanden ist ein innovativer Laden mit zwei besonderen Highlights: einer Ausstellung für Hörsysteme, Gehörschutz und Otoplastiken sowie einem Hörerlebnispfad aus verschiedenen Materialien wie Kies oder Laminat und einem Windgenerator – so wird das Testen und Eingewöhnen für Hörgeräteträger noch leichter.

Award-Gewinner Matthias Leppert und Thomas Weidmann (Mitte) mit Martin Grieder (links), Roger Baumann (zweiter von links), Thomas Lang (zweiter von rechts) und Martin Heierle (rechts) von Phonak

Zur Homepage vom Hombuger Hörhaus

AWARD

Marketing

„Einfach besser Leben. Sportlich, modern, mit Hörsystem“ von Christoph Dunkel Hörakustik und Augenoptik.

Indem Christoph Dunkel seine Partnerschaft mit dem Deutschen Skiverband stärker für Werbezwecke einsetzte und v.a. das Online-Marketing ausbaute, wollte er nicht nur seinen eigenen Bekanntheitsgrad erhöhen, sondern auch den Blickwinkel der Menschen auf Hörsysteme ändern – und das Image in Verbindung mit Leistungssport stärken. Neben einem frischen und modernen Gesamtauftritt und einem motivierten Team brachte ihm das Projekt deutlich mehr Aufmerksamkeit bei Kunden und potenziellen Mitarbeitern ein. Auch die Weiterempfehlungen nahmen deutlich zu.

Gewinner Christoph Dunkel (Mitte) mit Thomas Lang (links), Roger Baumann (zweiter von links), Martin Grieder (zweiter von rechts) und Martin Heierle (rechts) von Phonak

Zur Homepage von Christoph Dunkel Hörakustik und Augenoptik

AWARD

Soziales Engagement

„Fleißige Bienchen“ vom Hörforum Wied.

Das Projekt trägt nicht nur zum Schutz der Umwelt bei, sondern verfolgt auch einen sozialen Ansatz: Pro 5.000 zurückgegebener Batterien spendet das Hörforum Wied einen Bienenstock an die therapeutischen Werkstätten seines Projektpartners Karlshöhe Ludwigsburg – insgesamt bereits 15 Stück. Die Kunden werden so nicht nur für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert, sondern können sich auch über ein Glas fair, lokal und sozial produzierten Honig freuen: Denn das Hörforum Wied kauft den Honig zu handelsüblichen Preisen von der Karlshöhe und verschenkt ihn zu Geburtstagen an die Kunden.

Preisträger Jochen Wied (Mitte) mit Martin Heierle (links), Roger Baumann (zweiter von links), Martin Grieder (zweiter von rechts) und Thomas Lang (rechts) von Phonak

Zur Homepage vom Hörforum Wied

Gewinner2016

Im Rahmen des Phonak Zukunftsforum in Stuttgart wurde der Future Hearing Award am 23. Juni bereits zum zweiten Mal verliehen. Die diesjährigen Gewinner – Eric Gamble von Mobile Hörakustik in der Kategorie Anpassung, Dominic Zengerle von Zengerle Hörgeräte & Gehörschutz in der Kategorie Marketing und Edmund Löbbers von resEARch individuelle Hörsysteme in der Kategorie Soziales Engagement – beeindruckten die hochkarätige Jury mit zukunftsorientierten Ideen, Leidenschaft und Engagement.

Wir gratulieren den Preisträgern 2016!

AWARD

Anpassung

„Barrierefreie Hörgeräteversorgung“ von Eric Gamble

Mit seinem neuartigen Konzept „Barrierefreie Hörgeräteversorgung“ versorgt Eric Gamble Kunden mit eingeschränkter Mobilität vor der eigenen Haustür. Dafür erwarb er einen Transporter, baute ihn zum ersten mobilen Hörakustikfachgeschäft um und überzeugte die Krankenkassen von seinem Projekt. Heute bietet er in seinem fahrbaren Geschäft die gesamte Bandbreite an Leistungen an: vom Anfertigen von 3D-Otoplastiken über die Nutzung von Kontrollmessungen bis hin zu Beratung und Verkauf von Hörlösungen.

Award-Gewinner Eric Gamble (Mitte) mit Prof. Dr. Stefan Launer, Vice President Science & Technology, Sonova AG (rechts) und Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer Phonak GmbH

Zur Homepage von Mobile Hörakustik EG

AWARD

Marketing

„Regionale Marke“ von Dominic Zengerle

Das größte Hindernis für eine erfolgreiche Hörgeräteversorgung sind für Dominic Zengerle nach wie vor Vorurteile gegenüber Hörgeräten. Deshalb entwickelte er eine Kampagne, um die Menschen in der Region darüber aufzuklären, was die heutige Hörtechnologie kann und wie moderne Hörgeräte aussehen. Dafür bespielte er unterschiedliche Kanäle, hielt Vorträge, besuchte Messen, bot Hörtestaktionen an und betrieb umfassende Pressearbeit. Sein erfolgreichste Kanal: das Empfehlungsmarketing „Kunden-werben-Kunden“, das Vertrauen schafft. So hat Zengerle es so geschafft, sich als erste Anlaufstelle bei Hörproblemen in der Region zu etablieren.

Preisträger Dominic Zengerle (Mitte) mit Martin Grieder, Group Vice President Phonak (links) und Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer Phonak GmbH (rechts)

Zur Homepage von Zengerle Hörgeräte & Gehörschutz

AWARD

Soziales Engagement

„Lara“ von Edmund Löbbers

Lara (Name geändert) ist mehrfach körperlich behindert, sitzt im Rollstuhl und hat aufgrund ihrer aktiven Beatmung nur eine sehr dünne, akustisch kaum wahrnehmbare Stimme. Löbbers nahm sich viel Zeit für das Mädchen, um ihr Vertrauen zu gewinnen und für sie eine geeignete Versorgung mit Hörgeräten und Zubehör zu finden. Die Kombination aus seinem Engagement und aktuellster Hörtechnologie holte Lara aus der Isolation: Heute kann sie ihre eigene Stimme hören, besucht die zweite Klasse, findet Freude am Gesang und entdeckt eigenständig, was mit Technik alles möglich ist.

Gewinner Edmund Löbbers mit Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer Phonak GmbH (rechts)

Zur Homepage von resEARch individuelle Hörsysteme

Gewinner2015

Am 11. Juni wurden im Rahmen des Phonak Zukunftsforum in Stuttgart erstmals der Future Hearing Award verliehen. Die Gewinner – Sabine Welling in der Kategorie Anpassung und Dirk Hornig in den Kategorien Marketing und Soziales Engagement – überzeugten die Jury mit außergewöhnlichen Ideen und besonderen Engagement.

Wir gratulieren den Preisträgern 2015!

AWARD

Anpassung

„Ziemlich beste Verbindung“ von Sabine Welling HörSysteme

Mit ihrem Projekt „Ziemlich beste Verbindung“ verhalf Sabine Welling einem querschnittsgelähmten, fast bewegungsunfähigen Hörgeräteträger aus der Isolation. Durch den Aufbau eines ausgetüftelten Netzwerkes aus der Sprachsteuerung seines Mobiltelefons und verschiedenen Schnittstellen sowie Funkverbindungen zu seinen Hörsystemen kann er nun wieder selbständig und jederzeit mit seiner Familie und mit den Mitarbeitern seiner Firma sprechen.

Award-Gewinnerin Sabine Welling (Mitte) mit Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer Phonak GmbH (links) und Dr. Lukas Braunschweiler, CEO Sonova AG (rechts)

Zur Homepage von Sabine Welling HörSysteme

AWARD

Marketing

„Batteriepfand für Hörgeräte“ von Dirk Hornig

Dirk Hornig leistet mir seiner innovativen Idee einen wertvollen Beitrag zum Image der Hörakustikbranche. In Deutschland werden jährlich über 30.000 Tonnen Batterien verkauft. Weniger als die Hälfte davon wird korrekt abgegeben oder dem Recycling zugeführt. Daher führte der Hörgeräteakustiker ein Pfandsystem speziell für Hörgerätebatterien ein. Umfassende und kreative PR- und Werbemaßnahmen sowie Informationen an seine Bestandskunden unterstützen die Aktion. Das Ergebnis: Der Rücklauf der verbrauchten Batterien in seinem Laden hat sich um 50 Prozent erhöht.

Preisträger Dirk Hornig (Mitte) mit Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer Phonak GmbH (links) und Dr. Lukas Braunschweiler, CEO Sonova AG (rechts)

Zur Homepage von Dirk Hornig

AWARD

Soziales Engagement

„Batteriepfand für Hörgeräte“ von Dirk Hornig

Dirk Hornig aus Berlin erhielt den Preis für sein besonderes Engagement in Sachen Umweltschutz. Über 30.000 Tonnen Batterien werden in Deutschland jährlich verkauft. Aber weniger als die Hälfte davon wird korrekt abgegeben oder dem Recycling zugeführt. Das brachte den Hörgeräteakustiker auf die Idee, ein Pfandsystem speziell für Hörgerätebatterien ins Leben zu rufen. Für jede 10.000ste Batterie, die abgegeben wird, pflanzt er darüber hinaus einen Baum. Die Aktion wird zum vollen Erfolg: Der erste Baum steht bereits, und weitere sollen bald folgen.

Stolzer Preisträger in den Kategorien Marketing und Soziales Engagement: Dirk Hornig (Mitte) mit Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer Phonak GmbH (links) und Dr. Lukas Braunschweiler, CEO Sonova AG (rechts).

Zur Homepage von Dirk Hornig

Kontakt

Jan-Christian Fross
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49(0) 711 510 70 – 335

jan.fross@phonak.com